Wirtschaftsrecht

Literatur > Zivilrecht > Wirtschaftsrecht

Please select from the menu above

  • Bleimschein, M. F. R.; Henning, J. J.: Die neue Unternehmensform der “Close Corporation” in Südafrika

    Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 1990, pp. 627-629

  • Bodewig, Theo: Südafrika – Neues Geschmacksmustergesetz verabschiedet, Neues Warenzeichengesetz erlassen

    Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht – Internationaler Teil (GRUR Int) 1994, p. 450

  • Demirbilek, Sahra: Der Schutz indigenen Wissens im Spannungsfeld von Immaterialgüterrecht und customary law – Am Beispiel des südafrikanischen Intellectual Property Laws Amendment Act 2013

    Verlag Dr. Kovac, 2015; ISBN/EAN: 9783830085409

  • Fechner, Richard: Die Angreifbarkeit von Patenten in Südafrika

    Lit, 1999 (Münsteraner Studien zur Rechtsvergleichung, Bd. 48); ISBN 3-8258-4233-9

  • Gibson, JTR: South African mercantile and company law

    Juta 2004 (8th ed.); ISBN 9780702158094

  • Gloeck, Dieter: Ein Überblick über den Berufsstand der Abschlußprüfer in Südafrika

    Wirtschaftsprüferkammer-Mitteilungen (WPK-Mitt) 1997, pp. 287-292

  • Gradel, Christian: Der Einfluss englischen Rechts bei der Herausbildung der südafrikanischen Kapitalgesellschaft

    Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 1997, pp. 998-1001

  • Haase, Jörg W (Hrsg.): International Commercial Law from a South African perspective – Uniform laws, CISG, E-commerce, Taxation, Arbitration

    Shaker, 2003; ISBN: 3-8322-0878-X

  • Haase, Jörg W: Aspects of Mercantile and Business Law in South Africa – Selected Topics on Trade Marks, Advertising, Suretyship, Employee Participation, E-commerce and Arbitration from a Global and a South African perspective

    Shaker, 2003; ISBN: 3-8322-0877-1

  • Harnisch, Sandy: Die Zwangslizenz im südafrikanischen und deutschen Patentrecht

    Berliner Wissenschaftsverlag, 2006; ISBN: 3830511337

  • Hartmann, Uwe: Die bekannte, die notorisch bekannte und die berühmte Marke im Vergleich der Rechtsordnungen Deutschlands, Grossbritanniens, Südafrikas und der USA

    Roderer, S 2002; ISBN 3-89783-332-8

  • Hartung, Aurica: Südafrikanisches und deutsches E-Commerce-Recht im Vergleich

    Nomos (Reihe: Internet und Recht), 2007; ISBN: 978-3-8329-2992-3

  • Janka, Sebastian Felix: Die Pressefusionskontrolle nach südafrikanischem und deutschem Kartellrecht

    Nomos, 2008; ISBN 978-3-8329-3707-2

  • Kadelbach, Philipp: Das funktionelle Verständnis des § 2 UWG (vergleichende Werbung) – Ein Rechtsvergleich mit dem südafrikanischen Recht

    Lang, 2006 (Europäische Hochschulschriften – Reihe II); ISBN 978-3-631-56026-6

  • Klees, Andreas: Das südafrikanische Kartellrecht nach dem “Competition Amendment Act 2009”

    Wirtschaft und Wettbewerb 2011, p. 140

  • Krammig, Andreas: Das Recht der Bankenaufsicht in Deutschland und Südafrika – Ein Rechtsvergleich über ausgewählte Themen

    Nomos, 2001; ISBN 3-7890-7630-9

  • Kreutzfeld, Jörn: Investitionsschutz für einen deutschen Investor in der Republik Südafrika: insbesondere das bilaterale Investitionsschutzabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Südafrika

    Lit, 2000; Deutsches und Internationales Wirtschaftsrecht, Bd. 30; ISBN 3-8258-5033-1

  • Kupsch, Silvio: Grenzüberschreitende Insolvenzverfahren in Südafrika

    Peter Lang, 2014 (Schriften zum Verfahrensrecht – Band 49); ISBN 978-3-631-64805-6

  • Kupsch, Silvio: Insolvenzrecht – Länderbericht Südafrika

    Kirchhof/Stürner/Eidenmüller (Hrsg.), Münchener Kommentar zur Insolvenzordnung, Band 4: EuInsVO 2000, Art. 102 und 102a EGInsO, EuInsVO 2015, Länderberichte; C.H.Beck, 3. Auflage 2016; ISBN 978-3-406-65044-4

  • Lunk, Stefan; Steyn, Pieter O.: Rahmenbedingungen für deutsche Investitionen in der Republik Südafrika

    Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 1997, pp. 826-833

  • Mallmann, Dankwart: Rechtstipps für Exporteure

    Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai), 2002; ISBN 3-935381-72-7

  • Martinek, Michael: Der wirtschaftliche Orientierungsrahmen für Investoren im Neuen Südafrika

    Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 1991, pp. 116-124

  • Martinek, Michael: Product Liability in Germany between culpa-Principle and No Fault Approach – The German Experience Confirming South African Indolence, Part 1 and Part 2

    TSAR – Tydskrif vir die suid-afrikaanse reg/Journal of South African Law; 3 (1995), pp. 424-441 (Part 1); 4 (1995), pp. 629-645 (Part 2)

  • Neethling, Jan: Die Entwicklung des Schutzes gegen unlauteren Wettbewerb in Südafrika seit 1983

    Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht – Internationaler Teil (GRUR Int) 1995, pp. 121-135

  • Olbrisch, Nico: Die südafrikanische close corporation und ihre strukturellen Unterschiede zur deutschen GmbH

    Münsteraner Studien zur Rechtsvergleichung Bd. 23, 1997; ISBN 3-8258-3190-6

  • Paefgen: Der Schutz von Gebrauchsgegenständen in Südafrika – Zugleich eine Besprechung der Entscheidung des Supreme Court of South Africa, Appellate Division, vom 16. Mai 1986 – “Katamaran II”

    Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht – Internationaler Teil (GRUR Int) 1987, p. 682

  • Pautke, Stephanie: Die kartellrechtliche Erfassung konglomerater Konzentration in der Republik Südafrika

    Nomos Schriftenreihe: Recht und Verfassung in Südafrika, 1998; ISBN 3-7890-5524-7

    abstract: “Die Apartheitpolitik in Südafrika hat für ein wirtschaftliches Umfeld gesorgt, das weltweit seinesgleichen sucht: Noch immer kontrollieren fünf Großunternehmen knapp 80% aller an der Johannesburger Börse gehandelten Aktien. Die “Big Five” sind über gemeinsame Tochterunternehmen und auch über direkte personelle wie finanzielle Verflechtungen aufs Engste miteinander verwoben. Die künftige ökonomische Entwicklung Südafrikas wird nicht zuletzt von der Frage abhängen, wie die Regierung den Balanceakt bewältigt, die Wettbewerbsverhältnisse durch die Bekämpfung dieser Konzentration zu verbessern, ohne die volkswirtschaftliche Basis des Landes zu gefährden.
    Erstmalig in der deutschen Literatur setzt sich diese Abhandlung rechtsvergleichend mit der Wettbewerbsordnung Südafrikas auseinander. Anhand von Reformdiskussionen, wie sie auch im Zusammenhang mit der deutschen und europäischen Wettbewerbsordnung geführt wurden, entwickelt die Autorin überzeugende Lösungsansätze, um dieses für Südafrika vordringliche Problem auf einer marktwirtschaftlichen Grundlage wirkungsvoll zu bekämpfen. Das Werk gibt so Wissenschaft wie Praxis wertvolle Einblicke in künftige Entwicklungsmöglichkeiten eines immer bedeutender werdenden Handelspartners.”

  • Reeki, W. Duncan: The Competition Act, 1998. An economic perspective.

    The South African Journal of Economics (Johannesburg). 67 (June 1999) 2, pp. 257-288
    abstract: “Mit dem Erlaß des Competition Act von 1998 ist die Wettbewerbspolitik Südafrikas auf eine fundamentale neue Basis gestellt worden. Diskutiert werden die Prinzipien des neuen wirtschaftlicher Sicht. Als entscheidend wird das Verbot sowohl horizontaler als auch vertikaler restriktiver Praktiken hervorgehoben. Wesentlich ist, unter welchen Voraussetzungen sind jedoch Ausnahmen im Hinblick auf restriktiver Praktiken als auch dominante Marktposition angeht möglich. Fusionen unterliegen einer Kontrolle. Die verschiedenen Bestimmungen und Ausnahmen führen jedoch zu Interpretations- Unsicherheit, weshalb die neue Fassung der Wettbewerbsgesetzesgebung nicht als gelungen angesehen werden kann.”

  • Ring, Gerhard; Midgley, Robert; Pfaff, Stephan: Boycotts and similar action: A comparison of the German and South African Law

    South African Journal of Law, vol. 119 (2002), pp. 352-373

  • Rönck, Rüdiger: Gesellschaftsrecht in Südafrika – Eine Einführung mit vergleichenden Tabellen

    C.H.Beck, 1996; ISBN 3-8073-1253-6

  • Schmeyer, Birgit: Franchising als wettbewerbs- und verbraucherrechtliche Regelungsaufgabe in Europa und Südafrika

    Peter Lang, 2015; ISBN 9783631670040

  • Schmidt, Robert M.: Zur wettbewerbsrechtlichen Zulässigkeit der Rufausbeutung in Südafrika

    Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht Internationaler Teil (GRUR Int) 1999, pp. 51-57

  • Schmidt, Robert: Der Durchgriff im deutschen und südafrikanischen Gesellschaftsrecht

    Duncker & Humblot (Reihe: Schriften zum Internationalen Recht), 2008; ISBN: 978-3-428-12660-6

  • Schröder, Ole: Recht der Vertriebsorganisation im deutsch-südafrikanischen Handelsverkehr

    Lit, 2000 (Deutsches und internationales Wirtschaftsrecht; 31); ISBN 3-8258-5054-4

  • Schulze, Heinrich (et al.): General principles of commercial law

    Juta, 2015 (8th ed.); ISBN 9781485106296

  • Sharrock, Robert: Business transactions law

    Juta 2011 (8th ed.); ISBN 9780702185434

  • Sonnekus, Jean C.: Haben Rechtsansprüche ohne dingliche Sicherung einen Vorzug bei Insolvenz?

    Hübner/Ebke (Hrsg.), Festschrift für Bernhard Großfeld zum 65. Geburtstag, Heidelberg 1999, pp. 1113-1136 (südafrikanisches Insolvenzrecht); ISBN: 9783800512072

  • Sutherland, Philip; Wicke, Hartmut: Die Privatgesellschaft – Länderbericht Südafrika

    Süß/Wachter (Hrsg.), Handbuch des internationalen GmbH-Rechts, Angelbachtal 2006; ISBN: 978-3935079310

  • Waniek, Felix; Wirths, Stefan: Übersicht über das Gesellschaftsrecht in Südafrika

    Internationale Wirtschafts-Briefe (IWB) 2007 (Fach 7 Gr. 3), p. 77

  • Weiss, Manfred: Innovation durch Gesetz?

    Wirtschafts- und Medienrecht in der offenen Demokratie (Freundesgabe für Friedrich Kübler zum 65. Geburtstag); C.F. Müller, 1997; pp. 59-74; ISBN 9783811490970

  • Weusmann, Johann: Die Europäische Union und Südafrika – Bilaterale Handelsbeziehungen im Lichte des GATT und der WTO

    Duncker & Humblot 2005; ISBN 978-3-428-11644-7

  • Widder, Stefan: Die Entwicklung des Insiderrechts in der Republik Südafrika

    Nomos, 2001; ISBN 3-7890-7414-4

  • Widder, Stefan: Insiderrecht in Südafrika – gesetzgeberische Anleihen in Europa und den USA

    Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 2000, pp. 849-857

  • Williams, Vaughn C. [et al.]: A Lawyer’s guide to doing business in South Africa

    American Bar Association, Section of International Law and Practice, 1996; ISBN:  1-570-73364-3

  • Wittneben, Mirko: Die FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2010 im Lichte des südafrikanischen Marken- und Lauterkeitsrechts

    Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht Internationaler Teil (GRUR Int) 2010, p. 287

  • Woker, Tanya: The Franchise Relationship Under South African Law

    Juta, 2012 (1st ed.); ISBN 9780702195273